• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Aus Adidas Outdoor wird Terrex: „Mit den Konsumenten in Dialog treten“

  • Andreas Mayer
  • Montag | 06. Februar 2017  |  10:01 Uhr
Mit Rene Skytte beerbt ein international erfahrener Branchenkenner mit Retail-Erfahrung den bisherigen Adidas Outdoor-Chef Rolf Reinschmidt. Dazu wird die gesamte Marke in Terrex umbenannt. sportFACHHANDEL sprach mit dem neuen Global Vice President über Gründe und Ziele.

Interview: Andreas Mayer

sportFACHHANDEL: Rene Skytte, warum der Wechsel? Was reizt Sie nach Positionen bei The North Face, Timberland und Intersport an der kleinen Outdoor-Sparte eines großen Multikonzerns?

neuer_name
Rene Skytte ist seit November 2016 VP Global Outdoor adidas
© Adidas

Rene Skytte: Verglichen mit der großen Organisation des adidas Konzerns ist die Outdoor-Sparte relativ klein, das ist klar. Als eigenständige Outdoor-Marke betrachtet, sind wir jedoch unter den Top 10 der Outdoor-Marken weltweit. Was mich an der Aufgabe besonders reizt, ist die Geschichte und das Potenzial dieser Marke. Seit den Anfängen mit Reinhold Messner oder Jeff Lowe hat Adidas kontinuierlich den Markt mitgeprägt, und das tun wir heute auch, indem wir junge Athleten unterstützen, die ihre Karriere gerade in einer Kletterhalle starten. Die Innovationskraft von Adidas ist unheimlich groß. Über solche Ressourcen zu verfügen, wenn man Produktinnovationen für die Zukunft entwickelt, ist ein Luxus, den sich nicht viele Firmen leisten können.

sportFACHHANDEL: Was bezwecken Sie mit der Umbenennung in Adidas Terrex?

Rene Skytte: Terrex steht für unsere Markenpositionierung als sportliche Marke im Outdoor-Bereich. Innerhalb der Community ist der Name sowieso schon sehr bekannt und gleichbedeutend mit unseren leichten und vielseitigen Produkten für alle Outdoor-Sportarten. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den Namen zu unserer übergeordneten Mission zu machen: Mit der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2017 wird adidas Outdoor zu Adidas Terrex.

sportFACHHANDEL: Outdoor wird auch immer mehr Fashion. Wo sehen Sie Adidas Terrex zwischen Fashion und Funktion?

Rene Skytte: Wenn es um Produkte geht, die einen einfach nur warm oder trocken halten, entscheiden Konsumenten natürlich vor allem nach ihrem persönlichen Geschmack. Vor einigen Jahren waren die klassischen Outdoor-Silhouetten Trend und fast alle Outdoor-Marken haben einen Anstieg im Absatz ihrer Produkte verzeichnet. Der Konsumenten-Makro-Trend hat sich seitdem verändert und jetzt zieht es die Konsumenten mehr zu multifunktionalen Jacken und dies wiederum erzeugt einen neuen Trend. Ich glaube, es ist wichtig mit den Konsumenten in einen Dialog zu treten, ihnen zuzuhören und sie nicht in dieser einfachen Opposition zwischen Fashion oder Funktion zu ignorieren. Was mir allerdings ebenso wichtig ist: Man sollte nicht anfangen, seine eigenen Funktionalitäts-Standards zu verändern, nur um bestimmte kommerzielle Preispunkte im Handel zu erzielen.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 03 / 2017