• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Adidas kauft App-Laden, aber stellt Golf zur Disposition

  • Donnerstag | 06. August 2015  |  21:59 Uhr
neuer_name
Der Drei-Streifen-Konzern hat nun den österreichischen Software-Anbieter Runtastic vollständig übernommen. Die Halbjahres-Zahlen von Adidas sind wirklich nicht gruselig, aber das Golfgeschäft rund um TaylorMade scheint ein Wackelkandidat zu sein.

Die Runtastic GmbH ist ein junges Unternehmen aus der Nähe von Linz, das derzeit 20 Apps anbietet (in 18 Sprachen), die auf das Gesundheits- und Fitness-Management der Konsumenten abzielt. Im Zuge der Übernahme wurde der Wert der Firma auf 220 Mio. Euro taxiert. Bisherige Gesellschafter waren Axel Springer (50,1 Prozent) sowie verschiedene individuelle Investoren.

Diese Nachricht fiel mit Adidas' Quartalsbericht zusammen: Die Zahlen waren keineswegs zum Fürchten - trotz eines eher trockenen Berichtszeitraum im Vergleich zur Vorjahres-Periode mit einem starken Fußballgeschäft im Rahmen der Weltmeisterschaft.

Im zweiten Quartal lagen die Erlöse um gute 15 Prozent höher als vor Jahresfrist. Der Umsatz zwischen April und Juni belief sich auf 3,9 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis stieg um 7,6 Prozent auf 234 Mio. Euro.

Nach Unternehmesangaben waren positive Faktoren die Geschäfte in Westeuropa sowie in China, aber auch die generelle Performance der Marke Reebok. Für das Gesamtjahr geht die Adidas Group von einem Umsatz-Zuwachs zwischen 7 und 10 Prozent aus.

Nicht ganz so üppig schaut es im Golfgeschäft aus. Hier fielen die Umsätze um eben mal 26 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Quartal. Das ist schade, denn Adidas mit der Kernmarke TaylorMade war einmal Technologie-Führer auf diesem Gebiet. Golf zieht nicht mehr so, selbst in Kernmärkten wie den britischen Inseln oder den USA.

Adidas lässt nun wissen, dass ein Investment-Dienstleister beauftragt wurde, um zu prüfen, was mit TaylorMade - Adidas Golf zu geschehen hat. Zur Markenfamilie gehören ebenfalls Adams und Ashworth, die wohl auch zur Disposition stehen.