Dienstag | 12. April 2016  |  12:31 Uhr

FIBO mit Rekordbeteiligung

153.000 Besucher, darunter 83.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Nationen: die FIBO unterstreicht auch in diesem Jahr ihre internationale Ausnahmestellung und setzt neue historische Bestmarken.

banner after intro

Mit einem Plus von 32 Prozent bei der Zahl der Aussteller, einer Flächenerweiterung um 23 Prozent und zwölf Prozent mehr Besuchern verzeichnete der Veranstalter Reed Exhibitions Deutschland erneut einen kräftigen Wachstumsschub.

FIBO
FIBO mit neuem Besucherrekord
© FIBO

Insgesamt 960 Aussteller hatten auf einer Fläche von 160.000 m² aktuelle Trends und Neuheiten aus der Fitness- und Gesundheitsbranche präsentiert. Mit 153.000 Besuchern, darunter 83.000 Fachbesuchern, baute die FIBO ihre Rolle als international führende Business-Plattform weiter aus. Am Wochenende, an dem Fitness-Fans Zugang zum Kölner Messegelände hatten, wurde sie zur Show der Superlative. Wie in den Vorjahren war die FIBO für Privatbesucher bereits vor Messestart ausverkauft.

„Die FIBO zählt derzeit weltweit zu den Leitmessen mit der höchsten Wachstumsdynamik. Eine Entwicklung, die einfach phantastisch ist“, so Hans-Joachim Erbel, CEO Reed Exhibitions Deutschland. Innerhalb von vier Jahren, seit dem Wechsel von Essen nach Köln, hat sich die FIBO bei der Zahl der Besucher wie auch der Fläche verdoppelt; im gleichen Zeitraum legte die Zahl der Aussteller um stolze 57 Prozent zu.

Fragt man Ralph Scholz, den Event Director der FIBO nach dem Warum, dann führt er diese Dynamik auf vier zentrale Gründe zurück: „Erstens: Der Markt entwickelt sich weiterhin positiv mit einer wachsenden Nachfrage, zweitens starke Trends und Innovationen, drittens Zuwächse aus dem internationalen Bereich und viertens die messeseitige Weiterentwicklung der FIBO, die immer weitere Kreise zieht.“ Beispielhaft dafür sei die Positionierung der drei Bereiche FIBO EXPERT für Fachbesucher, FIBO PASSION für aktiv Trainierende und Consumer sowie die FIBO POWER für Bodybuilding, Kraft- und Kampfsport.

Die Dynamik des Fitnessmarktes in Europa beziffert Herman Rutgers, EuropeActive board member, auf derzeit 4,9 Prozent, bezogen auf den Umsatz der insgesamt 51.200 Fitnessstudios in Europa. Sie erzielten im zurückliegenden Jahr Umsätze in Höhe von 26,7 Mrd. Euro. Die Zahl der Studiomitglieder liegt derzeit bei 52,4 Millionen Trainierenden. So das Ergebnis der aktuellen Deloitte-Studie, die im Rahmen des 3. European Health & Fitness Forum in Köln vorgestellt wurde. In Deutschland trainieren laut einer repräsentativen Studie von TNS Infratest, beauftragt unter anderem vom Deutschen Industrieverband für Fitness & Gesundheit (DIFG), derzeit 10,8 Millionen Menschen aktiv ihre Fitness.

banner in article

Die kommende FIBO findet vom 6. bis 9. April 2017 auf dem Messegelände Köln statt.