Freitag | 10. Februar 2017  |  10:52 Uhr

Mammut wechselt in der Geschäftsleitung

Adrian Margelist und Matthias Hanny werden als Chief Creative Officers sowie als Leiter B2C in die Mammut-Geschäftsführung berufen.

banner after intro

neuer_name
Matthias Hanny wird als Leiter B2C in die Mammut-Geschäftsführung berufen.
© Mammut
neuer_name
Adrian Margelist soll als Chief Creative Officers Impulse bei der Produkt- und Kollektionsentwicklung von Mammut setzen.
© Mammut

Mit Adrian Margelist und Matthias Hanny präsentiert die Mammut Sports Group zwei neue Mitglieder der Geschäftsführung. Der Schweizer Adrian Margelist übernimmt zum 1. April die Position des Chief Creative Officers. Er verfügt über Erfahrung in den Bereichen Mode Design und Proukt Management mit Stationen bei Esprit, Navyboot und MCM. Zuletzt war er Creative Director und Managing Director Brand & Product bei Liebeskind. Matthias Hanny wird zum 1. März zum Leiter B2C ernannt. Hanny kommt von Bogner, wo er 14 Jahre tätig war, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung mit Verantwortung für das E-Commerce-Geschäft. Mammut wolle mit beiden Personalien das Anfang 2016 aufgelegte Strategieprogramm vorantreiben. Ziel sei es, Verkaufsflächen aktiver zu bewirtschaften und die Kundenfrequenz zu steigern. Dazu werde auch in die „Kooperationsfähigkeit mit dem wichtigen Fachhandel investiert“. So solle Margelist Impulse bei der Produkt- und Kollektionsentwicklung setzen und Mammut im Premium-Segment weiter entwickeln. Hanny soll das Multichannel-Management ausbauen und die Digitalisierung der Vertriebsprozesse betreuen. Beide lösen Michael Gyssler und Joachim Wallishauser ab, die beide das Unternehmen verlassen werden. Gyssler war über zehn Jahre im Unternehmen. Wallishauser hatte seinen Posten ersten im vergangenen Frühjahr angetreten.