Montag | 31. Juli 2017  |  13:25 Uhr

Uhlsport zurück in der Bundesliga

Der Teamsportspezialist aus Balingen wird ab der Saison 2018/19 den rheinischen Traditionsverein 1. FC Köln ausstatten. Der bisherige Ausrüster Erima verzichtet im Bieter-Rennen.

banner after intro

Faustdicke Überraschung im Ausrüster-Rennen um die Teams der Fußball-Bundesliga: Nicht internationale Top-Player wie Adidas, Puma, Nike, Kappa, Umbro oder New Balance haben das Rennen um die den neuen Ausrüstervertrag beim 1. FC Köln gemacht, sondern Uhlsport!

Bisher trugen die Domstädter Erima, laut dem Kölner "Express" verzichtet Erima-Chef Wolfram Mannherz aber auf die Möglichkeit, mit einem höheren Gebot den im nur 40 Kilometer entfernten Balingen sitzenden Konkurrenten noch einmal auszustechen. Dem Vernehmen nach bietet Uhlsport dem Euro-League-Teilnehmer rund 3,5 Mio. Euro jährlich. Erima war das Engagement bisher 2,5 Mio. Euro wert.

Für Uhlsport ist der Deal ein Schritt nach vorne: Neben viel Handball stattet Uhlsport derzeit den 1. FC Kaiserslautern und Fortuna Düsseldorf (beide Zweite Bundesliga) aus. Kompetenz bewies man bisher vor allem bei Torwart-Handschuhen.

banner in article

Pikant: Uhlsport-Geschäftsführer Dominik Solleder arbeitete früher für Erima - und hat für die Pfullinger den nun auslaufenden Ausrüsterdeal noch mitverhandelt. Jetzt hat er neben seinem früheren Arbeitgeber auch noch internationale Top-Player wie Kappa oder Macron ausgestochen.

neuer_name
Das vorerst letzte Erima-Trikot: Uhlsport gewann das Bieterinnen um den 1.FC Köln.
© Erima