Mittwoch | 02. August 2017  |  17:10 Uhr
« Voriger Artikel   |   Nächster Artikel »

Leichtathletik-WM: Flüchtlinge laufen mit On

Die Schweizer Laufschuhmarke On unterstützt das "Athlete Refugee Team" mit professioneller Ausrüstung und veranstaltet zudem eine Benefiz-Auktion.

banner after intro

Vom 4. bis 13. August 2017 finden in London die Leichtathletik-Weltmeisterschaften statt. Unter den Teilnehmern befinden sich auch fünf Athleten, die für kein bestimmtes Land antreten, weil sie aus ihrem Heimatland flüchten mussten.

Gemeinsam mit der der Marathon-Legende und UN-Friedensbotschafterin Tegla Loroupe unterstützt die Schweizer Laufschuhfirma On die Athleten des Athlete Refugee Teams, stattet sie mit einer eigens für sie entwickelten und unverkäuflichen Team-Kleidung aus und veranstaltet im Rahmen der Weltmeisterschaft eine Benefiz-Auktion. Die Erträge fliessen vollständig in die Unterstützung des Teams.

„Ob Afrikaner, Flüchtling oder wer auch sonst, wir sind alle eins. Es geht nicht darum, irgendein Land zu vertreten. Das hier ist für Flüchtlinge auf der ganzen Welt. Denn im Sport sind wir alle ein Volk: Athleten.“, sagt Gai Nyang aus dem Athlete Refugee Team.

banner in article

neuer_name
On stattet die Athleten des "Refugee Teams" sowohl mit Schuhen als auch mit Bekleidung aus.
© PR