Mittwoch | 04. Oktober 2017  |  08:00 Uhr

Schöffel feiert 50 Jahre Outdoor

Im Jahre 1967 entschied sich Hubert Schöffel, Wanderhosen und Wanderjacken zu produzieren. Zum 50-jährigen Jubiläum erzählt der heute 87-jährige noch einmal, wie alles begann ...

banner after intro

neuer_name
Stolz auf das Familienunternehmen: Hubert (l.) und Peter Schöffel (r.)
© PR

Es war ein kalter, verregneter Sommer im Jahr 1967 als Hubert Schöffel in den Urlaub fuhr. Sein Unternehmen lief in Kurzarbeit, denn kaum einer kaufte seine produzierten Straßenhosen. Hubert nahm sich diese Auszeit ganz bewusst und kehrte mit dem Entschluss zurück, eine neue Fabrik zu bauen und damit in die Sportbekleidungsfertigung zu starten.

Gemeinsam mit Peter Schöffel und Schöffel-Testimonial Gerlinde Kaltenbrunner feierte Hubert Schöffel am Firmensitz in Schwabmünchen das Jahr 1967 und die 50 Jahre, die seitdem vergangenen sind. Peter Schöffel gab einen Einblick in seine Unternehmensphilosophie und wie er das Familienunternehmen in die Zukunft steuern möchte. Im Anschluss konnten die Gäste unter anderem das völlig neu gestaltete Development Center besichtigen. Auf mehr als 600 Quadratmetern tauschen sich Designer und Produktentwickler dank offener Büros noch einfacher und direkter zu den kommenden Produktneuheiten aus. Die Kollektionen entstehen dabei in einer sogenannten Black Box. Eine neue Entwicklung aus dem Development Center ist gerade erst in den Handel gekommen: Das Segment Outleisure bietet Outdoor-inspirierte, funktionelle Kleidung für den Alltag mit bewusst lässigen und urbanen Designs. Damit ermöglicht Schöffel seinen Kunden, kleine wertvolle Auszeiten und Natur-Erlebnisse auch im Alltag zu genießen.

Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH: „Die Anforderungen unserer Kunden sind heute komplexer und anspruchsvoller. Doch unser Anspruch ist in 50 Jahren immer gleich geblieben: Wir wollen unseren Kunden das beste Produkt bieten. Das neue Development Center ist dabei ein wesentlicher Meilenstein in unserem Bestreben, auch künftig qualitativ hochwertige und nachhaltig hergestellte Premium-Sportbekleidung zu entwickeln.“

banner in article

neuer_name
v.l.n.r.: Peter Schöffel, Gerlinde Kaltenbrunner und Hubert Schöffel
© PR