Montag | 01. Oktober 2018  |  16:02 Uhr

Sport Hesse macht jetzt ABSOLUTE Teamsport

Auf der OutDoor präsentierte die Sport 2000 die Idee für die ABSOLUTE Spezialisten-Konzepte. Mit dem ABSOLUTE Teamsport Store von Sport Hesse in Ruppach-Goldhausen ging nun das erste Geschäft an den Start.

Teamsport-Spezialist Christoph J. Hesse setzt als erster das Sport 2000 ABSOLUTE-Konzept um. Am vergangenen Freitag eröffnete der Händler sein komplett umgestaltetes Geschäft in Ruppach-Goldhausen im Westerwald auf 325 qm wieder. Zu feierlichen Eröffnung am Vorabend mit geladenen Gästen erklärte Hans-Hermann Deters, Sport 2000-Geschäftsführer: „ABSOLUTE Teamsport ist das Zukunftsformat für etablierte Teamsportspezialisten und exakt auf die neuen Anforderungen im Sporthandel zugeschnitten. Die enge Verbundenheit zur Sport 2000-Zentrale und seinen Markenpartnern sorgt nicht nur für eine optimierte Flächenproduktivität, sondern leistet einen essentiellen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsposition und Existenzsicherung.“ Neben dem Ladenbaukonzept sollen für alle noch folgenden ABSOLUTE Teamsport-Geschäfte Einkauf und Marketing aber auch Supply Chain, Datenaustausch und eine einheitliche E-Commerce Strategie in einem ganzheitlichen vertikalen Ansatz gebündelt werden. Neben dem Segment Teamsport soll das ABSOLUTE-Konzept, wie bereits auf der OutDoor angekündigt, auch für die Bereiche Running und Outdoor umgesetzt werden.

neuer_name
Sport Hesse eröffnete unter dem ABSOLUTE-Banner am vergangenen Freitag die Pforten für die Kunden.
© Sport 2000

Im Geschäft bei Christoph Hesse spiegelt sich das Konzept insbesondere in der Markenkonzentration wieder. Adidas, Nike und Puma bestreiten den Markenauftritt, abgesehen von Derbystar-Bällen, mit ihren Fußball-Sortimenten vollständig allein. Das Vereinsgeschäft, in dem Sport Hesse in der Region besonders stark verwurzelt ist und zusätzlich beispielsweise mit den Teamsport-Marken Erima und Jako arbeitet, ist im Geschäft nicht abgebildet. Dieses soll vielmehr weiterhin im persönlichen Kontakt mit den Vereinsverantwortlichen abgewickelt werden. Für Teamsport-Abende oder andere Anlässe steht im Geschäft allerdings ein Club-House zur Verfügung.

neuer_name
Einheitliches Ladenbaukonzept und vertikaler Ansatz: So stellt sich die Sport 2000 die Umsetzung des europaweit geplanten ABSOLUTE-Konzeptes für die Spezialisten vor.
© sFH

neuer_name
Seit über 30 Jahren in der Branche, hat sich Christoph Hesse auch jenseits des Westerwaldes längst einen Namen gemacht.
© Sport 2000

Christoph J. Hesse kommentiert: „Wenn es um Mannschaftsausstattung geht, sind wir mit Teamsport Hesse seit über 30 Jahren zuverlässiger und angesehener Partner für Sportler, Vereine und Firmen in der Region. ABSOLUTE gibt uns die Möglichkeit, diese hart erarbeitete Position auch in den kommenden Jahrzehnten beizubehalten und noch weiter auszubauen. Als erster ABSOLUTE Teamsport Store profitieren wir von der Unterstützung im Hintergrund und dem klaren Konzept. So können wir uns noch mehr darauf konzentrieren, unsere Kunden noch gezielter zu beraten und Ihnen einen Top-Service bei höchster Qualität zu bieten.“

Mehr zum Thema lesen Sie in der kommenden sportFACHHANDEL.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL

(+) Mehr
(–) Weniger

Mag. Germanistik & Philosophie (Universität Düsseldorf) +++ zuvor Verantw. Redakteuer Sport-Fachhandel (markt intern Verlagsgruppe), Redakteur Augenoptik/Optometrie & Pharmazie (markt intern Verlagsgruppe) +++ Persönliche Interessen: Wandern, Fußball +++ Mein liebster Sportplatz: Derzeit die Wanderwege rund um das Ahrtal +++ Da geht mir das Herz auf: Beim Torjubel der Südtribüne im Westfalenstadion

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren