Mittwoch | 29. März 2017  |  10:33 Uhr

Hervis wächst und plant zwei neue Deutschland-Standorte

Für das abgelaufene Geschäftsjahr meldet Herwig Sports einen Umsatzanstieg von 5,2 Prozent. Die Expansion soll fortgesetzt werden. Zwei zusätzliche Standorte in Deutschland geplant.

Text: Hildegard Suntinger

Der österreichische Filialist Hervis Sports meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 (per 31.12.) ein Umsatzplus von 5,2 Prozent auf 493 Mio. Euro über alle Länder. Etwa drei Fünftel der Umsätze - 300 Mio. Euro - werden am Heimmarkt Österreich lukriert, wo das Wachstum bei 6,2 Prozent lag. Die Tochter der SPAR Österreichische Warenhandels-AG agiert in sieben Ländern und steigerte die Zahl der Stores 2016 um sieben auf 200; davon fallen 90 auf den Heimmarkt Österreich und acht auf Süddeutschland. Die restlichen Filialen fallen auf die Länder Kroatien, Rumänien, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Insgesamt wuchs die Fläche auf 198.777 qm – die durchschnittliche Storefläche liegt bei 1000 qm. Der Expansionskurs soll im laufenden Geschäftsjahr fortgesetzt werden, so GF Alfred Eichblatt. Von den insgesamt 15 geplanten Stores sollen fünf in Österreich und zwei in Deutschland entstehen. Zu konkreten Standorten und Eröffnungsterminen hält er sich noch bedeckt.

neuer_name
Hervis meldet Umsatzanstieg und will weiter expandieren.
© Hervis