Donnerstag | 11. Februar 2016  |  11:27 Uhr

Einzelhandel beliebt bei Jugendlichen

Es ist viel los im Einzelhandel: In einigen Bundesländern wurden gerade neue Tarifverträge abgeschlossen, in anderen steckt man mitten in den Verhandlungen. Gleichzeitig zeigen die Zahlen zu den Ausbildungsberufen 2014: Der Einzelhandel ist bei Jugendlichen sehr beliebt.

banner after intro

neuer_name
24.702 wählten die Ausbildung zum Verkäufer/in. Die meisten davon sind Frauen.
© Statistisches Bundesamt

Text: Dorothea Weniger

Im Juli wurden in einigen Bundesländern neue Tarifverträge abgeschlossen. Da im Einzelhandel jedes Bundesland für sich verhandeln muss, sind die Stichtage, ab wann für wen die Erhöhungen gelten, sehr unterschiedlich. Für alle gleich ist: Es gibt 2,5 Prozent mehr Gehalt. Abgeschlossen haben bisher Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Schleswig-Holstein. In Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz laufen die Verhandlungen noch. Wie dort der jeweilige Zeitplan aussieht, ab wann wo die Erhöhungen und wie lange die neuen Tarifverträge gelten, erfährt man auf: https://handel.verdi.de/einzelhandel/tarif. Laut Ifo-Studie wird im Handel derzeit nur noch jeder zweite Beschäftigte nach Tarif bezahlt, im Jahr 2000 waren es noch fast 75 Prozent. Trotz steigender Tarifflucht und den damit einhergehenden schlechteren Arbeitsbedingungen zählt der Einzelhandel bei jungen Erwachsenen zu den Traumberufen. Das bestätigen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2014: Demnach starteten 31.080 junge Menschen eine Ausbildung im Beruf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel, der damit die Liste der beliebtesten Ausbildungsberufe anführt.

Powered by SPORTSELLA

banner in article

Sportsella ist das einzig unabhängige und markenübergreifende Verkaufstrainingsportal für Sportartikelverkäufer im deutschsprachigen Internet. Es bietet den Verkäufern ein unterstützendes Werkzeug für beratungsintensive Sportartikel. Wir laden Sie – als Berufsstarter, Quereinsteiger, Profi – zu Sportsella ein. Bei Sportsella können Sie kostenlos trainieren und gewinnen. Melden Sie sich auf www.sportsella.com an und nehmen Sie teil an kostenlosen Produkt-Trainings wichtiger Sportartikel-Hersteller und gewinnen Sie dabei auch noch mit etwas Glück wertvolle Preise!

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 11 / 2015